Das Phänomen Stronach

Standard Montagsgespraech: Das Phänomen Stronach

IMAGE6Gerfried Sperl, der ehemalige Chefredakteur des STANDARD moderiert das Gespräch. Werner Beutelmeyer präsentiert äußerst energiegeladen seine Zahlen zum Phänomen Stronach, die von 64% der Befragten, die Stronach interessant finden bis zu den 12% seiner Stammwähler reichen. Herbert Paierl, war von 1996 bis 2004 steirischer Landesrat für Wirtschaft und Europa und in späteren Jahren auch für Stronach und MAGNA tätig, beschreibt die Person des 80jährigen als interessant, gebildet und kraftvoll, auch heute noch! Einzig ein Psychologe aus der Bundesrepublik äußert sich kritisch zu Stronach, wer einmal Erfolge hatte, muss diese nicht in Zukunft wieder haben. Sowohl als Unternehmer, wie auch als Politiker! Die Kärntner Politologin zieht ihre Schlüsse auch aus Vergleichen mit der Kärntner Situation.IMAGE7

Für mich ist interessant, dass keiner der Diskutanten im Verlauf des Gesprächs das Wort GELD erwähnt, wobei ich der Meinung bin, dass der Erfolg Stronachs ausschließlich auf seine finanziellen Kapazitäten zurück zu führen ist!

Dr. Werner J. Kläring
Veröffentlicht mit WordPress für BlackBerry.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s